Südtirol: Beseitigung einer Altdeponie

Südtiroler Behörde ordnet Beseitigung einer Altdeponie bei der Similaunhütte an

Infolge eines Hinweises auf eine Altablagerung in der näheren Umgebung der Similaunhütte (3019 m, Ötztaler Alpen) seitens unseres Verbandes fand Mitte September durch Mitarbeiter der zuständigen Abteilungen der Südtiroler Landesregierung ein Ortsaugenschein statt. Im Zuge dieser Erhebung konnte ca. 200 m südöstlich von der Hütte in einem Geländeabhang eine größere Altablagerung mit typischen Hütten- bzw. Gastronomieabfällen, darunter vor allem Getränkedosen, Altglas- und Altmetallteile, aus den 1980er-Jahren festgestellt werden. Der Umfang der wild abgelagerten Abfälle wird auf 6 – 10 m³ geschätzt.

Nach erfolgter Prüfung der Vor-Ort-Situation wurde durch die zuständige Südtiroler Landesbehörde die Räumung der betroffenen Fläche und – soweit als möglich – die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes angeordnet. Die oberflächlich verstreuten Altabfälle sollen im Laufe des Sommers 2017 eingesammelt und nach Abtransport einer geordneten Verwertung bzw. Entsorgung zugeführt werden.